Buchempfehlung

Irene Dingel (Hrsg.), Henning P. Jürgens (Hrsg.)
Meilensteine der Reformation Schlüsseldokumente
der frühen Wirksamkeit Martin Luthers
zur Leseprobe

E-Abos ab 2014

Wir freuen uns, dass wir Ihnen ab 2014 die Zeitschrift "Evangelische Theologie" über unseren Vertriebspartner deGruyter auch als E-Abo anbieten können. Abobedingungen und Formen finden Sie auf folgender Seite: http://www.degruyter.com/view/j/evth

Kompendium

Ruben Zimmermann: Die Wunder Jesu

Vorschau Heft 1/2014

Hauptartikel: Michael Tilly: Frühchristliche Religion alsWahrnehmungsobjekt und Erkenntnisprozess. Möglichkeiten und Grenzen eines religionsgeschichtlichen Zugangs zum Neuen Testament – Johannes Fischer: Zwischen religiöser Ideologie und religiösem Fundamentalismus. Zu einem Irrweg evangelischer Ethik – Michael Klein: »die Thaler … für die Armen schaffen zu lassen.« Historisch-protestantische Streiflichter zu sozialer Geldwirtschaft und genossenschaftlichem Gemeindeaufbau – Dirk J. Smit: »Jesus« und »Politik«? Neuere Literatur zur Bedeutung der Christologie für die Öffentliche Theologie – aus südafrikanischer Perspektive
Kritisches Forum: Christfried Böttrich: Frank Crüsemann: Das Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen. Die neue Sicht der christlichen Bibel

Das nächste Heft erscheint
im Feburar 2014

BESUCHEN SIE AUCH

Gütersloher Verlagshaus

facebook

Gütersloher Verlagshaus bei Facebook

Frühchristliche Religion als Wahrnehmungsobjekt und Erkenntnisprozess. – Zwischen religiöser Ideologie und religiösem Fundamentalismus. – "die Thaler … für die Armen schaffen zu lassen."

Außerdem: – "Jesus" und "Politik"?

Evangelische Theologie
Heft 01/2014
74. Jahrgang

Erschienen: Februar 2014
ISSN: 0014-3502
Einzelpreis: 15,60 €

Inhalt

Impressum

Seite 0

Inhaltsverzeichnis / Autorinnen und Autoren

Seite 1 - 2

Zu diesem Heft

von: Bernd Oberdorfer

Seite 3 - 5

Hauptartikel

Frühchristliche Religion als Wahrnehmungsobjekt und Erkenntnisprozess

Möglichkeiten und Grenzen eines religionsgeschichtlichen Zugangs zum Neuen Testament
von: Michael Tilly

Abstract: This essay explores the exegetical possibilities and boundaries of the history of religions approach to the New Testament. In part 1 it offers an overview of the history of historical critical exegesis of the New Testament from the magisterial research of the history of religions school to the newest approaches of historical Jesus research. In part 2, three hermeneutical problems for the exegete are outlined: the relationship between text and tradition, the relationship between early Christian literature and its surroundings and the relationship between the New Testament as an ancient collection and its reception today.
Seite 6 - 21

Zwischen religiöser Ideologie und religiösem Fundamentalismus

Zu einem Irrweg evangelischer Ethik
von: Johannes Fischer

Abstract: According to a wide-spread opinion, protestant ethics is based on its Christian understanding of reality. Hence the task of protestant ethics is seen in the deduction and justification of moral judgments about ethically controversial questions from premises of the Christian faith. The present contribution offers an in-depth critique of this predominant view. Its assumption is that this concept is based on a wrong understanding of both moral and religion. Either one is connected to the presence of reality (»Wirklichkeitspräsenz«); thus the relation between the two has to be determined within the horizon of the presence of reality instead of theoretical deductions and constructs.
Seite 22 - 40

»die Thaler… für die Armen schaffen zu lassen«

Historisch-protestantischeStreiflichter zu sozialer Geldwirtschaft und genossenschaftlichem Gemeindeaufbau
von: Michael Klein

Abstract: This contribution analyses the field of loan and interest in the history of Protestantism. It focuses on cooperative solutions and discusses the attitudes of the reformation towards a social monetized economy based on cooperative structures. Finally some models of interaction informed by protestant economic ethics are presented as examples.
Seite 40 - 56

»Jesus« und »Politik«?

Neuere Literatur zur Bedeutung der Christologie für die Öffentliche Theologie – aus südafrikanischer Perspektive
von: Dirk J. Smit

Abstract: The paper deals with potential ethical implications of contemporary Christological studies. In a first section the argument is made that doctrine and ethics belong together. In the central section, this claim is then illustrated with reference to recent approaches to Christology. Under the theme »Christology and Ethics« six popular approaches are discussed with a view to their respective ethical implications. In each case, representative examples are provided. The six approaches are those that underline living in communion with Christ, that emphasize remembering Jesus, that call for discipleship, that employ the threefold office, that depart from the worship of Christ and that emphasize Christ’s promised future. In a brief final section three conclusions are developed regarding Christology and public theology, or Jesus and politics.
Seite 57 - 70

Kritisches Forum

Die neue Sicht der christlichen Bibel

Frank Crüsemann: Das Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen
von: Christfried Böttrich

Seite 71 - 75

Zur Situation

Einheit und Differenzpflege

Schlaglichter auf die aktuelle Diskussion um die Zukunft der EKD
von: Bernd Oberdorfer

Seite 76 - 80